Seite 8 von 8

  • Die Kraft der Sonne nutzen – so werden Flachdächer zum Stomlieferant!

    Anforderungen an die Wärmedämmung von solargenutzten Dächern

    » Artikel anzeigen

  • Schluss mit kalten Füßen

    Hier erfahren Sie, wie Sie mit einer leistungsfähigen und schlanken Fußbodendämmung aus Polyurethan die Wohnbehaglichkeit verbessern.

    » Artikel anzeigen

  • Steildach Aktuell 2015 – neue Ausgabe des Ratgebers erschienen

    PU-Aufsparrendämmung - das Original setzt Maßstäbe.

    » Artikel anzeigen

  • Steuerbonus für energetische Gebäudesanierung gestoppt! Was nun?

    Gestern war's in der Presse: Steuerbonus für energetische Gebäudesanierung gestoppt! Was nun? Lohnt sich Sanieren nur wegen der Steuer?

    » Artikel anzeigen

  • Stichwort Energieeffizienz. So machen Sie die Raumreserve unterm Dach zukunftssicher.

    Der Dachraum als Platzreserve – ein idealer Lagerplatz für Schränke, Kisten und Koffer. Auch wenn das Dach z. B. aufgrund zu geringer Höhe nicht ausgebaut werden kann, lässt sich dieser Stauraum nutzen. Was schreibt die EnEV 2014 für die energetische Nachrüstung von Decken vor, die an unbeheizte Dachräume grenzen? Gibt es für die Dämmung des Dachbodens Zuschüsse von der KfW?

    » Artikel anzeigen

  • Leistungsfähig und durchdacht – Dachgauben mit PU-Kern.

    Dachgauben mit PU-Kern lassen sich objektbezogen planen und sind gut zu verarbeiten.

    » Artikel anzeigen

  • Auf den Punkt gebracht: Höhere Förderung für energetische Dachsanierung.

    Um Hausbesitzer zu motivieren, gezielt in die Energieeffizienz ihres Gebäudes zu investieren, hat das Bundeskabinett den Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz (NAPE) verabschiedet. Zu den geplanten Sofortmaßnahmen gehört eine höhere Förderung für die energetische Gebäudesanierung. Für eine Dachsanierung bietet z. B. das KfW-Förderprogramm "Energieeffizient Sanieren" Investitionszuschüsse und attraktive Kreditkonditionen.

    » Artikel anzeigen

  • Das sollten Sie jetzt wissen, wenn Sie Ihr Dach zukunftssicher sanieren möchten.

    Die gute Nachricht für Bauherren und Sanierer: Wer sich jetzt für eine energetische Gebäudesanierung entscheidet, wird vom Staat mit höheren Förderungen belohnt. Für eine Dachsanierung bietet z. B. das KfW-Förderprogramm "Energieeffizient Sanieren" attraktive Investitionszuschüsse.

    » Artikel anzeigen

  • » Artikel anzeigen

  • Der Sanierungsfahrplan – Gebäudemodernisierung schrittweise planen und richtig finanzieren

    Kalte Wände sowie Böden und Räume, die trotz aufgedrehter Heizkörper nicht richtig warm werden: Mit diesen Problemen sehen sich viele Besitzer eines älteren, unsanierten Altbaus konfrontiert. Ein energetisch schlechter Zustand des Hauses schränkt nicht nur die Behaglichkeit ein, sondern schlägt auch mit hohen Heizkosten zu Buche. Ältere Häuser, an denen lange nichts gemacht wurde, sind regelrechte Energiefresser. Ein Großteil der Energie für Raumwärme gehen über eine unzureichend gedämmte oder undichte Gebäudehülle verloren, also über Dächer, Wände, Böden, Fenster und Türen. Sanierungsratgeber empfehlen als wichtigste Maßnahme zum dauerhaften Sparen, die "Wärmelecks" zu stopfen. Eine Dämmung der Gebäudehülle lohnt sich insbesondere dann, wenn die Erneuerung von Bauteilen ansteht. Wenn also zum Beispiel das Dach neu gedeckt oder die Fassade neu verputzt werden soll.

    » Artikel anzeigen

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8