Ist Wärmeschutz wichtig beim nachhaltigen Bauen?
Ein paar Gedanken über Dämmstoffkriterien

Gebäude sind keine kurzlebigen Verbrauchsgüter. Sie werden heute gebaut und anschließend über viele Jahre hinweg bewohnt und genutzt. Wenn wir also heute über „smarte und energieeffiziente Städte“ diskutieren, sollten wir nicht vergessen, dass neue Gebäude einen sehr guten Effizienzstandard haben und Gebäude von gestern mindestens auf den energetischen Stand von heute gebracht werden müssten. Ein guter Wärmeschutz ist Voraussetzung dafür, dass ein Gebäude weniger Heizenergie verbraucht. Das ist gut so. Aber was muss eine Wärmedämmung können? Wer wissen will, welche PU-Dämmstoffkriterien beim nachhaltigen Bauen eine Rolle spielen, findet hier weitere Informationen.