Seite 11 von 11

  • Der Sanierungsfahrplan – Gebäudemodernisierung schrittweise planen und richtig finanzieren

    Kalte Wände sowie Böden und Räume, die trotz aufgedrehter Heizkörper nicht richtig warm werden: Mit diesen Problemen sehen sich viele Besitzer eines älteren, unsanierten Altbaus konfrontiert. Ein energetisch schlechter Zustand des Hauses schränkt nicht nur die Behaglichkeit ein, sondern schlägt auch mit hohen Heizkosten zu Buche. Ältere Häuser, an denen lange nichts gemacht wurde, sind regelrechte Energiefresser. Ein Großteil der Energie für Raumwärme gehen über eine unzureichend gedämmte oder undichte Gebäudehülle verloren, also über Dächer, Wände, Böden, Fenster und Türen. Sanierungsratgeber empfehlen als wichtigste Maßnahme zum dauerhaften Sparen, die "Wärmelecks" zu stopfen. Eine Dämmung der Gebäudehülle lohnt sich insbesondere dann, wenn die Erneuerung von Bauteilen ansteht. Wenn also zum Beispiel das Dach neu gedeckt oder die Fassade neu verputzt werden soll.

    » Artikel anzeigen

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11